SPORTUNION Burgenland -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

Standort:  Home. 17 Sportarten im Test: 600 Jugendliche zeigen Mut beim UNIQA Trendsportfestival. Link zur Startseite der SPORTUNION Burgenland

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

Bereich linke Infobox

Partner & Sponsoren

Opel-und-Beyschlag-Logo-2zeilig


17 Sportarten im Test: 600 Jugendliche zeigen Mut beim UNIQA Trendsportfestival

zurück

Wie können Jugendliche langfristig für Sport und Bewegung begeistert werden? Mit der passenden Sportart! UNIQA brachte mit Kooperationspartner SPORTUNION Bewegung in den Schulalltag. Rund 600 SchülerInnen aus ganz Salzburg haben im Zuge des UNIQA Trendsportfestival die Gelegenheit ergriffen die neuesten Sportarten auszuprobieren und ihr Geschick zu erproben.

Freude an Bewegung, viel Spaß und der Mut, eigene Grenzen auszutesten standen am 3. Juli im Sportzentrum Mitte im Vordergrund. Insgesamt 26 Schulklassen aus ganz Salzburg, betreut durch die Profis der SPORTUNION Salzburg und zwei UNIQA Vitalcoaches, haben an den verschiedenen Stationen Stempel gesammelt und sich für das Gewinnspiel qualifiziert.
Ab acht Uhr stürmten die Jugendlichen die Stationen regelrecht. „Es freut uns, dass wir mit dem UNIQA Trendsportfestival bereits zum dritten Mal viele junge Menschen für Bewegung begeistern konnten. Engagierte und motivierte TrainerInnen unserer SPORTUNION-Vereine haben die Stationen betreut. Wir hoffen, dass beim Trendsportfestival viele Jugendliche eine passende Sportart für sich entdeckt haben und den Weg in einen unserer Vereine finden“, freut sich Michaela Bartel, Präsidentin der SPORTUNION Salzburg, über den großen Zuspruch des Events.

Geballtes Programm für die Jugendlichen

Insgesamt standen 17 Trendsportarten zum Austesten am Programm: American Football, Slackline, Longboard, Rhönrad und sogar die aus Harry Potter bekannt gewordene Sportart Quidditch begeisterten die Jugendlichen. Das Jugendrotkreuz war vor Ort um den SchülerInnen zu zeigen, wie man kleine Sportverletzungen selbst behandeln kann. Gute Stimmung am Sportareal haben der Red-Bull-Brandwagen und der Salzburg-Ducks-Medientruck verbreitet. In der Pause zauberte Österreichs bester Freestyle-Fußballer Martin Schopf ein Staunen in das Gesicht der TeilnehmerInnen.
Dr. Andrea Eder-Gitschthaler, Marketingleiterin UNIQA Salzburg, ist begeistert vom Event: „Gemeinsam mit der SPORTUNION haben wir es ein weiteres Mal geschafft die Bewegungslust hunderter Jugendlicher zu fördern. Als größter Gesundheitsversicherer liegt uns ein gesunder Lebensstil am Herzen. Wir wollen SchülerInnen zu Bewegung motivieren und hoffen, dass deren Motivation die ganzen Sommerferien und darüber hinaus bestehen bleibt.“


Bewegungsmotivation nachhaltig fördern

Ein Tag voller Begeisterung soll den SchülerInnen lange in Erinnerung bleiben und die Motivation für Bewegung nachhaltig fördern. „Durch die Kooperation mit der UNIQA tragen wir dazu bei, dass viele junge Menschen den Weg in den Sport finden“, zieht Herbert Steinhagen, Vizepräsident der SPORTUNION Salzburg, eine positive Bilanz der Veranstaltung und ergänzt. „Die SPORTUNION Salzburg und ihre 379 Vereine im Bundesland leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen gefördert wird.“ Ein Grund mehr, dass sich auch AVOS als Unterstützer mit eingeklinkt hat – sprechen die AVOS-Initiativen „Gesunder Kindergarten“, „Gesunde Volksschule“ und „Gesunde NMS/PTS“ doch die gleichen Zielgruppen an.

Foto: Marc Schwarz


17 Sportarten im Test: 600 Jugendliche zeigen Mut beim UNIQA Trendsportfestival

zurück




SPORTUNION Salzburg / ZVR-Zahl: 746317788 / Ulrike-Gschwandtner-Straße 6 / 5020 Salzburg / Tel.: +43 662 84 26 88 / Fax: +43 662 84 08 80, E-Mail: office@sportunion-sbg.at